Tiefkälteisolierung (LNG)

Tiefkälteisolierung für höchste Ansprüche

Sowohl bei Tiefkühlanlagen als auch bei LNG-Anlagen und den zugehörigen Rohrleitungen und Tanks oder Behältern ist eine professionelle Tiefkälteisolierung notwendig. Denn der Einsatz im Tiefkältebereich stellt besondere Herausforderungen an die verwendeten Dämmstoffe und -techniken, um äußerst niedrige Temperaturen konstant einzuhalten.

Als einer der führenden Anbieter von technischen Isolierung in Europa sind wir Ihr Ansprechpartner, wenn es um leistungsfähige Dämmsysteme in höchster Qualität geht. Dabei haben wir nicht nur den zuverlässigen Betrieb der Anlagen im Blick, sondern sorgen auch für die Sicherheit der dort arbeitenden Menschen.

Flüssigerdgas als besondere Herausforderung

Im Vergleich zu anderen fossilen Energieträgern stellt Flüssigerdgas (Liquefied Natural Gas, LNG) eine umweltfreundlichere Variante der Energieversorgung dar. Um eine einfache Lagerung und einen unkomplizierten Transport zu ermöglichen, wird LNG weit heruntergekühlt. Erst bei einer Temperatur von -160°C verflüssigt sich das Gas und verliert dabei enorm an Volumen. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass die Lagertanks inklusive der Rohrleitungen gut isoliert sind und so eine vorzeitige Regasifizierung verhindern.

Dazu setzen wir bei G+H Insulation auf eine mehrlagige Tiefkälteisolierung mit passgenauen Foamglasschalen und Schalen aus Polyisocyanurat-Dämmstoff (PIR). Mit inneren und äußeren Dampfbremsen auf Basis einer Aluminium- bzw. Aluminium-Bitumenfolie schützen wir die Anlagen vor Korrosion und verhindern die Bildung von Kondensat oder Eis. Eine effektive Tiefkälteisolierung sichert so nicht nur die Qualität des Produkts LNG, sondern wirkt sich zudem positiv auf die Energieeffizienz unserer Kunden aus.